11.11.2018 Für D-Jungs war mehr drin

Mai 1, 2019

Mit 16:23 (8:10) unterlag die männliche D-Jugend der SG Menden.

Die Olsberger Jimi Sprink, Etienne Trippe und Stjepan Pavic (von li.) in Erwartung eines Mendener Angriffs

Dass die Spiele in der höchsten Klasse auf Kreisebene eine Herausforderung werden war vor Saisonbeginn klar. Auch gegen Menden zeigten die TSV-Jungs viele gute Ansätze und eine starke kämpferische Leistung, sie mussten aber auch erkennen, dass auf diesem Niveau vieles stimmen muss um Spiele zu gewinnen. Gegen einen Gegner auf Augenhöhe wurden einige gut herausgespielte Chancen recht leichtfertig verworfen und auch die kämpferisch starke Deckung leistete sich immer wieder Konzentrationsschwächen. Somit lagen die Gäste in einem guten Jugendhandballspiel trotz vieler knapper Spielstände ständig in Führung und konnten sich in den letzten fünf Minuten u.a. aufgrund einer stärkeren Torwartleistung gegen immer hektischer werdende Olsberger absetzen.

TSV: Lutz Klauke, Jonathan Föckeler; Pius Decker, Jason Pollinger, Mika Regeler 1, Sean Rüther, Max Körner, Louis Köster, Jimi Sprink 3, Etienne Trippe 6/2, Stjepan Pavic 6/3, Paul Schnier