02.02.2019 Olsbergerinnen verlieren trotz guter Abwehrleistung

Mai 1, 2019

Die weibliche D-Jugend der TSV-Handballabteilung trat beim Tabellendritten, den Menden Sauerland Wölfen an.

Die Mädchen des TSV begannen couragiert und lagen nach acht Minuten mit 4:1 in Führung. Durch einige Unachtsamkeiten und leichte Ballverluste, konnten die Gastgeberinnen kurze Zeit später ausgleichen und gingen bis zur Pause mit 8:6 in Führung. Diesem Rückstand liefen die Strunzertalerinnen in der zweiten Halbzeit immer hinterher. Dennoch zeigten die Mädels eine tolle Abwehrleistung und auch im Angriff funktionierten teilweise die Spielzüge recht gut. Leider hatten die Gäste aus Olsberg allerdings auch viel Pech. Von sechs Siebenmetern konnte leider nur einer verwandelt werden. Und auch sonst landete der Ball ein ums andere Mal am Pfosten oder an der Latte. Ein Sieg wäre sicherlich im Bereich des Möglichen gewesen.

Aber so ist nun mal der Sport. Mal verliert man und mal gewinnen die anderen. Alles in allem können die Mädchen stolz auf ihre Leistung und das erreichte sein. Nun heißt es Konzentration  auf das nächste Heimspiel am 09.02.2019. In der Ballspielhalle empfangen die Mädels von Uwe Hoffmann und Ralf Gerke den Tabellenzweiten aus Lüdenscheid. Besucher sind herzlich willkommen.

TSV: Lena Thüer (TW), Alina Hoffmann, Joanne Ament 7/1, Sophie Gerke 1, Jule Klauke, Emilie Wahle 2, Eileen Zoglowek 2, Jana Becker, Nele Caspari

D-Jungen chanc