16.02.2019 TSV Handballer unterliegen Letmathe

Mai 1, 2019

Gegen den TV Letmathe 3 unterlagen der TSV Bigge/Olsberg mit 20:25 (10:11).

Das Heimspiel gegen die Gäste aus Iserlohn brachte den Olsbergern erneut die Erkenntnis, dass die zahlreichen Verluste an Stammspielern in den letzten Jahren nur mit komplettem und voll einsatzfähigem Kader zu kompensieren sind. Gegen Letmathe, wie auch schon in den Vorwochen machte sich das Fehlen bzw. die nur bedingte Einsatzfähigkeit von Leistungsträgern deutlich bemerkbar, so dass es gegen die routinierte und körperlich starke Gästemannschaft lediglich zu guten Phasen, aber nicht zum Sieg reichte.

Nach einem spielerisch guten Start und einer ordentlichen Deckungsleistung lag der TSV in den ersten 20 Minuten trotz einer Vielzahl verworfener klarer Chancen ständig in Front. In dieser Phase zeichnete sich Lars Niermann als sicherer Schütze aus. In den folgenden Minuten geriet Olsberg dann aufgrund des nachlassenden Spielflusses und Unkonzentriertheiten in der Deckung mit vier Toren ins Hintertreffen. Halbzeitübergreifend schaffte der TSV dann aber mit einem 9:3-Lauf bis zur 43. Min. mit 15:13 in Führung zu gehen. In dieser Phase beteiligten sich mit Dominik Motta und Youngster Moritz Schäfer endlich auch zwei weitere Spieler, neben den beiden Haupttorschützen Niermann und Weber, am Tore werfen. In der Folge machten sich jedoch die fehlenden Wechseloptionen aufgrund der angeschlagenen bzw. krank fehlenden Spieler bemerkbar und der Spielfluss ging gänzlich verloren. Zudem zeigte die Defensive auch zunehmend Schwächen, die in dieser Phase auch nicht mehr vom zuvor starken Bedue, u.a. drei abgewehrte Strafwürfe, im Tor ausgeglichen wurden.

Nach dem ernüchternden, aber aufgrund der Krankheits- und Verletzungswelle erklärbar schwachen Start ins Jahr 2019 gilt es das Team in der aktuellen Konstellation und die zumeist jungen Spieler individuell weiter zu entwickeln.

Am kommenden Freitag und am Samstag besteht in zwei Auswärtsspielen in Arnsberg und Eslohe für jeden Einzelnen und als Team die Möglichkeit unter Wettkampfbedingungen Fortschritte zu zeigen.

TSV: J. Bedue, N. Schulte; L. Gödde, S. Hoffmann, T. Hunold, E. Kersting, D. Motta 2, L. Niermann 6, A. Paschtalka, J. Röttger, M. Schäfer 3, T. Weber 9